Beschluss zur Fällung der Bodan-Eiche

Persönlicher Abschied von der Bodan-Eiche:

Wieder einmal das gewohnte Procedere im Gemeinderat: Diskussion bzw. Austausch von Argumenten unerwünscht, Abstrafen der Minderheit, weil sie sich erdreistet hat, einen offensichtlichen Formfehler (wie die Kommunalaufsicht bestätigt hat korrekterweise) anzuprangern, um Zeit für eine genauere Prüfung zu gewinnen.

Es bleibt der Trost, dass Experten sowie auch die Untere Naturschutzbehörde ebenfalls für einen Erhalt der Eiche gestimmt hätten. Bei all der Recherche, die ich in der durch die Anfechtung des Beschlusses gewonnenen Zeit (ca. 5 Wochen) zum Thema Eiche betrieben habe, gefällt mir am Ende folgender der zahllosen Sprüche, die sich um die gute alte deutsche Eiche ranken, am besten:

Was kümmert es die deutsche Eiche, wenn eine Wildsau sich an ihr reibt! (altes deutsches Sprichwort)

Wenn wir uns selbst die Lebensgrundlage abgegraben haben, wird sich die Natur problemlos erholen…..

Silvia Queri

Verwandte Artikel