Flächenverbrauch in Kressbronn

Der bisherige Regionalplan aus dem Jahr 1996 soll fortgeschrieben werden. Derzeit gehen noch bis Ende November bei der Verbandsverwaltung in Ravensburg die Einwendungen und Bedenken ein. Es sind mehrere Tausend. Diese sollen nun bis Mai 2020 ausgewertet und der Vollversammlung des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben zur Abwägung aufbereitet werden. Nach einer erneuten Offenlegung ist das sportliche Ziel,, bis Ende 2020 die Fortschreibung als Satzung zu beschließen.

Vor wenigen Tagen haben die Naturschutzverbände Baden-Württemberg zu dem Planwerk eine 72seitige Stellungnahme abgegeben. Diese Stellungnahme liegt uns vollständig vor. Im Inhalt wird auch ausführlich zu der geplanten Aufhebung des Regionalen Grünzugs am Seeufer (wegen eines Hotels -MotorWorld Hotel?) und dem über 20 Hektar großen Gewerbegebiets Stellung genommen. Die Bewertung ist so, wie wir es befürchten mussten. Unsere Ablehnung ist berechtigt. Beim GRÜNEN Punkt am 10.12.2019 werden wir darüber ausführlich berichten.

Verwandte Artikel