Hochwasserschutz wird teuer

In der gestrigen Gemeinderatssitzung wurden die bisherigen Überlegungen eines Planungsbüros zum möglichen Hochwasserschutz vorgestellt. Fallenbach und Nonnenbach beeinflußen die Gemarkung Kressbronn und müssen daher mit Schutzmaßnahmen gestaltet werden. U.a. sind Rückhalteseen im Oberliegerbereich möglich. Diese beeinträchtigen aber auch die landwirtschaftliche Nutzung. Lösungsmöglichkeiten sind aber auch im Zusammenflußbereich von Nonnenbach und Fallenbach erforderlich, also in der unmittelbaren Ortsmitte. Noch nicht untersucht ist der untere Bereich des Nonnenbachs bis zum Bodensee. Dort dürften nach unserer Auffassung keinerlei Versiegelungen mehr vorgenommen werden. (Hotel, Parkplatzerweiterungen Strandbad, usw.) Die Bodan-Wohnungen befinden sich bereits in den ausgewiesenen Überflutungsflächen. Sicher ist, dass auf die Gemeinde hohe Investitionskosten zukommen werden. Bis Mitte 2018 sollen dem Gemeinderat Gesamtlösungen vorgeschlagen werden.

Verwandte Artikel