Klima- und Umweltschutz

Der GRÜNE Ortsverband mit den beiden Gemeinderätinnen Prof. Dr. Silvia Queri und Sabine Witzigmann ist die einzige Gruppierung im Gemeinderat, die immer wieder die Mängel und die Nichtachtung der natürlichen Lebensbereiche anspricht.

Geschützte Bäume werden ohne wirklichen Grund gefällt, eine Linde musste einem Kurvenausbau weichen, obwohl jetzt erkennbar dazu keine Not vorhanden war. Der Hochwasserschutz wird noch nicht umgesetzt und spielt bei der Fortschreibung des Flächennutzungsplans so gut wie keine Rolle. Den Umweltbericht mit Landschaftsplan kennen viele Gemeinderäte nicht, machen daraus aber Beschlüsse. Der Schadstoffausstoss durch den Kraftverkehr wird nicht wirklich angegangen. An Tourismustagen staut sich der Verkehr und setzt CO2 frei. Es fehlt ein Parkierungs- und ein Straßenverkehrskonzept. Ganz schlimm, geschützte Landschaftsbereiche vor allem am Bodenseeufer werden systematisch aufgehoben, um finanzielle Vorteile von Wenigen zu ermöglichen. Was dabei alles angefangen beim Artenschutz vernichtet wird, kann kaum noch ausgeglichen werden. Auch der Uferweg beeinträchtigt die Flachwasserzonen und damit die Kleinorganismen, die der See braucht. Der Regenüberlauf beim Gemeindehafen bleibt technisch unverändert und die Fäkalien fliessen bei Starkregen in den See.

Das alles wollen wir nicht !!! Deshalb nehmen wir auch in Kauf, dass die anderen Gemeinderatsfraktionen versuchen, uns als Protestler hinzustellen. Das es dabei auch um Sie, Ihre Kinder und Enkel geht und darüber hinaus, scheinen Sie zu vergessen.

Deshalb werden wir jede Gelegenheit nutzen, auf klimaschädliche Beschlüsse oder Maßnahmen hinzuweisen. Wir können die Welt nicht retten, aber vielleicht in mehr Köpfen ein Umdenken bewirken. Aber hier ist es schon 5 nach 12.

Verwandte Artikel