Mehr Grünzüge in Eriskirch und Langenargen

Im Planungsausschuss des Regionalverbands wurde gestern aber auch bekannt gegeben, dass sich wegen des Antrags der Gemeinde Kressbronn auch in Eriskirch und Langenargen etwas ändert.

Wie schon bei den Landschaftsschutzgebieten müssen Eriskirch und Langenargen zusätzliche Gebietserweiterungen des Regionalen Grünzugs akzeptieren, damit die neue Aufhebung in Kressbronn für ein gemeinsames Gewerbgebiet, für das Hotel und die Aufhebung in Gohren Ultramarin und Campinggelände verrechnet werden kann. Ob das bei der Landwirtschaft so gut ankommt, bleibt abzuwarten. Ob das auch in den dortigen Rathäusern gut ankommt, bleibt ebenfalls abzuwarten.

Verwandte Artikel