Planungsausschuss macht Weg frei für Hotel

Der Planungsausschuss des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben hat entschieden. Für uns war es keine Überraschung. Gegen die Stimmen der GRÜNEN-Vertreter möchte die Mehrheit, dass die Änderungen bei den Regionalen Grünzügen im Verfahren weitergeführt werden. Damit würde auch der Weg frei, auf der letzten Freifläche des Bodan-Areals ein Hotel zu errichten.

Die Sitzung in Isny, bei der wir mit 2 Vorstandsmitgliedern dabei waren, erfüllte unsere Erwartungen. Das Abstimmungsergebnis war uns schon seit Wochen klar. Im Vorfeld wurden bereits die Weichen gestellt, so dass der Beschluss keine Überraschung mehr war. Siegfried Spangenberg (GRÜNES Mitglied im Planungsausschuss) machte die Situation aus unserer Sicht in einer ausführlichen Stellungnahme nochmals klar. Dem wurde auch grundsätzlich nicht widersprochen. Allerdings will man die neu geplanten zusätzlichen Ausweisungen von Regionalen Grünzügen in Eriskirch und Langenargen aufrechnen und somit begründen, dass bei Wegfall der Flächen in Kressbronn ein Flächenplus entsteht.

Verwandte Artikel