Prognose der Verkehrsexperten: Die Kommunen müssen was tun !

Der Facharbeitskreis B 31 hat mit den Verkehrsexperten diskutiert. Das Ergebnis ist heute in der Tettnanger Ausgabe der Schwäbischen Zeitung nachzulesen. Der vom Regierungspräsidium beauftragte Verkehrsgutachter machte deutlich, dass der Umstieg vom Auto auf Fahrrad-, Fuß- und öffentlichen Verkehr nur gelingen kann, wenn die Kommunen vor Ort die Verkehrswende noch stärker als heute forcieren. Dazu gehört ein deutlicher Ausbau von Fußwegen und Radinfrastruktur und weniger Parkplätze für Autos, dafür überdachte und gesicherte Parkplätze für Fahrräder.

Genau da will der GRÜNE Ortsverband Kressbronn schon seit Jahren hin. Weitere Parkplätze und weitere Leuchtturmprojekte erzeugen genau das Gegenteil. Bei der Hauptversammlung am 19.11.2018 wird der Ortsverband Zahlen präsentieren.

Weiter Infos: Link anklicken

https://b31.verkehr-bodenseeraum.de/

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.