Unfallstelle Kreuzung Bodanstraße/Seestraße/Nonnenhorner Str. (Folge 5)

Kritik:

Nach dem Ausbau der Bodanstraße gab es schon Zwischenfälle. Der jüngste Unfall bei der Einmündung Bodanstraße Richtung Nonnenhorner Str. hat gezeigt, dass Radler, aber auch Fußgänger in starkem Maße gefährdet sind.

Von der Seestraße abwärts kommen sehr viele Fußgänger, Familien mit Kindern, usw. , die alle, um in den Seegarten zu kommen, die Einmündung in die Bodanstraße überqueren müssen. Aus der Bodanstraße kommt der stark frequentierte Bodenseeradweg. Der Kfz-Verkehr bewegt sich in alle Richtungen. Alle treffen im Einmündungsbereich der Bodanstraße zusammen. Es gilt rechts vor links.

Lösungsmöglichkeiten:

Deutliche Farbmarkierungen bei den Querungen und Schnittstellen anbringen. Rad-und Fußwege markieren und kennzeichnen. Verkehr verlangsamen, z. B. Schrittgeschwindigkeit anordnen.

Verkehrskonzeption.

Zusammen mit dem vorhergehenden Brennpunkt Folge 4 lohnt sich eine fachliche Konzeption. Die Verkehrsbelastungen durch Kfz sollten reduziert werden. Fußgänger und Radler sollten beim Seegarten priorisiert werden. Zwischen Ernst-Lehmannstraße und Seestraße sollte Schrittgeschwindigkeit angeordnet werden. Eine Ladestation für E-Bikes und die Erhöhung von Radabstellplätze sollten geprüft werden

Haben Sie Ideen, nutzen Sie doch die Kommentarfunktion

Verwandte Artikel