Vertrag beschlossen

Wie nicht anderst zu erwarten hat der Gemeinderat gestern einem Vertrag zwischen Landkreis Bodensee, Gemeinde Kressbronn und Bauträger zugestimmt. Dieser Vertrag wurde im Zusammenhang mit der beabsichtigten Aufhebung des Landschaftsschutzgebiets für eine touristische Nutzung aufgesetzt. Allerdings waren auch 6 Ratsmitglieder (darunter die GRÜNEN) dagegen. Der Vertrag regelt auch, dass Wohnungen auf dem geplanten Hotelareal ausgeschlossen werden. In der Diskussion wurde erläutert, dass damit auch Mitarbeiterwohnungen, Betriebswohnungen, Apartmenthotel oder weitere Begrifflichkeiten ausgeschlossen sein müssen.

An unserer Haltung hat sich nach wie vor nichts geändert. Wir möchten weiter eine Renaturierung und keine weitere Verdichtung und Aufhebung von Schutzgebieten. Bezeichnender Weise wurde unsere langjährige Auffassung bestätigt, dass das Landesentwicklungsprogramm lediglich am Seeufer touristische Nutzungen zulassen kann, also keinesfalls Wohnungen. Diesen Widerspruch kann niemand schönreden.

Den Redebeitrag in der Gemeinderatssitzung sehen Sie hier:

Beiträge GRÜNE zur GR25Okt17

Verwandte Artikel