Wie geht es weiter mit der Uferaufschüttung?

Nachdem nicht wie vom Regierungspräsidium Tübingen angekündigt der aktuelle Sachstand zur Uferaufschüttung in der Oktober-Sitzung im Gemeiderat berichtet wurde, geschieht dies evtl. in der November-Sitzung. Die Tagesordnung ist aber noch nicht bekannt.

Von Bürgern wird uns berichtet, dass die Grundstückssituation immer noch nicht geklärt sei. Der Südkurier hat auf Grund der jüngsten Klage einer Anwohnerin erneut berichtet. Der Presseartikel ist als Link beigefügt. Unsere Stellungnahme ist nur ausschnittsweise dargestellt (ist ja immer so, da zu viel geschrieben werden müßte), aber im Kern richtig. Wir hatten auf die Inkosequenz bei den Bodan-Mauern auf dem Werftgelände hingewiesen sowie auf die möglichen hohen Folgekosten zum Erhalt des Uferwegs, die auf die Gemeide zukommen werden. Auch ist der Erhalt der Kultmauer nach wie vor unserere absolute Meinung.

https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/kressbronn/Rechtslage-am-Kressbronner-Ufer-ist-jetzt-geklaert;art372482,9490652

Verwandte Artikel