Zukunftsplanung sieht anders aus

Die Bahnunterführung beim Bahnwegle an der Grenze zu Bayern wird derzeit saniert. Die Deutsche Bahn hatte 2014/2015 der Gemeinde Kressbronn angeboten, bei der Sanierung auf Wünsche der Gemeinde einzugehen. Der GRÜNE Ortsverband hatte schon damals vorgeschlagen, die Bahnunterführung durch eine mögliche Absenkung des Fahrwegs so zu erhöhen, dass Rettungsfahrzeuge durchfahren können und die Bahnunterführung so zu verbreitern, dass Begegnungsverkehr stattfinden könne. Dabei waren unsere Visionen klar. Damit wäre neben der Verbesserung der Sicherheit auch eine Möglichkeit mittel-bis langfristig entstanden, den Kfz-Verkehr von der Nonnenhorner Str. auf die Lindauer Str. abzuleiten. Damit wäre eine Entlastung des Seeufers Seegarten und Bodanstraße entstanden. Chance vertan !

Verwandte Artikel